AMG 5000

Die an einer I 140 E-Schiene verfahrbar aufgehängte Streckenausbaumaschine AMG 5000 ist vom Landesoberbergamt als mechanische Vorpfändeinrichtung zugelassen. Diese Maschine wurde ursprünglich für Teilschnittmaschinenvortriebe entwickelt, ist aber auch sehr gut in Kombiausbaustrecken Typ A einsetzbar.

Sie unterscheidet sich von den Typen AMG 2700 und AMG 2800 hauptsächlich dadurch, dass die Ausbausetzvorrichtung zusätzlich unterhalb der Fahrtraverse drehbar gelagert ist und hydraulisch um  50° geschwenkt werden kann. Dadurch können mit dieser Maschine seitlich am Streckenstoss vormontierte Baue aufgenommen, in die Streckenmitte geschwenkt und eingebracht werden.

Vorzüge:

  • Aufnahme der Kappen am Streckenstoss durch schwenkbare Ausbausetzvorrichtung
  • Kurvengängigkeit bis zu einem minimalen Radius von 6 m
  • Ausbauen in Kurven und Brückenfeldern
  • kurzbauend durch integrierten Fahrantrieb
  • integrierte, teleskopierbare Ortsbrustsicherung

Die Streckenausbaumaschine AMG 5000 ist mit einer Ortsbrustsicherung ausgerüstet und bietet dadurch Schutz vor Steinfall aus der Ortsbrust.

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung:

vertrieb[at]gta.eu oder Telefon +49 (0) 2852-71012

Weitere Informationsmedien: