Ausbausetzvorrichtung AMG 5001/5002

Die an einer I 140 E-Schiene verfahrbar aufgehängte Ausbausetzvorrichtung AMG 5001/5002 ist vom Landesoberbergamt als mechanische Vorpfändeinrichtung zugelassen. Die Maschine wird in Teilschnittmaschinenvortrieben zum Einbringen des Ausbaus eingesetzt. Der Maschinentyp AMG 5001 ist konzipiert zum Einbringen eines Ausbaubogens, während der Typ AMG 5002 das gleichzeitige Setzen von zwei Ausbaubögen ermöglicht.

Vorzüge:

  • geringe Bauhöhe, dadurch einsetzbar in fast allen Teilschnittmaschinenvortrieben
  • Kappenaufnahme sowohl mittig als auch am linken oder rechten Stoß der Strecke möglich
  • gleichzeitiges Einbringen von zwei Kappen (Typ 5002)
  • Steuerung von der Sohle aus
  • bergbaugerechte, robuste Ausführung
  • Aufrüstung der Maschine durch Anbau einer Bühnenplattform zur Streckenausbaumaschine AMG 5000 möglich

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung:

vertrieb[at]gta.eu oder Telefon +49 (0) 2852-71012

Weitere Informationsmedien: